Eine Patienteninformation

herausgegeben von Hebamme Marita Ott und Dr. med. Friedrich Gröschler


Ein harmonischer und gesunder Körper:

Schon vor tausenden Jahren gab es bei den alten Indern die Lehre von den Lichtzentren
(Chakras) im Körper, diese sind miteinander wie in einem Regenbogen verbunden und
regulieren die Lebensenergie. Ein gesunder Körper hemmt nicht den Fluss der Lebens-
energie und ist so eine gute Grundlage für Ihr geistiges Wohlbefinden. Lichtenergie
lenkt die biologischen Lebensvorgänge. Das ist in den vergangenen Jahren durch hoch-
moderne Naturwissenschaft bewiesen worden. Dadurch ist nun auch eine praktische An-
wendung der alten Technologie möglich.

Die Wirkungsweise der Lichtakupunktur:

Dr. med. Friedrich Gröschler, ein Spezialist für ganzheitliche Medizin, erklärt das
Grundprinzip etwa so: Jede Zelle funktioniert, weil der Zellkern, also quasi der Pilot
der Zelle, dieser über Lichtsignale die richtigen Anweisungen gibt. Für die grossen
Signalwege hat der Körper etwa zwei Dutzend "Lichtkanäle", in denen sich die Licht-
energie besser als woanders ausbreitet. Das sind die bekannten Akupunktur-Meridiane
("Verbindungslinie aller Orte", Brockhaus - Band 27), welche von den Chinesen vor
langer Zeit für ihre Medizin bereits entdeckt wurden. Mit der Lichtakupunktur bekom-
men die Zellen des Körpers Lichtsignale, am besten über die Akupunktur-Meridiane.
Diese Signale erinnern die "Piloten" in den Zellen daran, wie sie eine gesunde, ausge-
glichene Zelle steuern müssen. Ist also ein Teil des Körpers gesund, dann braucht er
keine "Erinnerung" und die Lichtenergie strömt ohne irgendwelche Auswirkungen
weiter. Es gibt also keine Nebenwirkungen oder Schäden. Ist der Körper aber irgend-
wo nicht im besten Gleichgewicht, dann fängt er durch die Lichtbehandlung an, sich
wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Mit der Lichtakupunktur erinnern sich die Zellen
in Ihrem Körper wieder sehr rasch daran, wie sie am Besten ihre Arbeit zu verrichten
haben.

Nebenwirkungen:

Das Prinzip der Lichtakupunktur ist so natürlich, dass keine unerwünschten Nebenwir-
kungen auftreten und keine bekannt sind.

Dauer der Behandlung mit Lichtakupunktur:

In der Regel werden ca. zehn Lichtakupunkturbehandlungen benötigt. Diese werden in
einem Abstand von ein bis zwei Tagen durchgeführt.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!


Wenn Sie weitere Informationen zur Lichtakupunktur wünschen, finden Sie alle
Kontaktinformationen im Impressum
Zurück zum Seitenanfang